nach der marktdurchdringung mit mobilen geräten zur tele- und internetkommunikation richtet sich das weitere marktinteresse - ausgehend von einer entwicklung in den usa - verstärkt auf die telepräsenz. diese erlaubt dem nutzer über die kommunikation hinaus die mobilität, via internet vor ort zu sein. aspekte der telekonferenz, der kundenbetreuung in supermärkten sowie der mobilen raumüberwachung fließen hier zusammen.

Die neuartige technologie besteht im gesamtsystem im wesentlichen aus:

    dem telepräsenzroboter mit ein- und ausgabeeinheiten zur kommunikation, die mobil auf einem fahrwerk montiert sind.

    sowie

    einer benutzeroberfläche eines pc o.ä., die via internet weltweit eine steuerung des telepräsenzroboters erlaubt. 

Die damit verbundene aufgabenstellung besteht in der ganzheitlichen lösung der konstruktiven und elektronischen teilaspekte zur planung und ausführung der systemkomponenten. Im vordergrund steht dabei die akzeptanz durch den nutzer, der außer den technischen anforderungen an das gesamtsystem wert auf ein ansprechendes design des telepräsenzroboters legt, das ihm eine identifikation mit seinem stellvertreter (avatar) ermöglicht.

TPR2Wj
BOF1

Es zeigt sich häufig, dass bei technischen lösungen, die von wissenschaftlichen einrichtungen vorgestellt werden, die funktionalität des engineering dominiert und die akzeptanz durch den nutzer unbeachtet bleibt. anders beim BIBOT-Projekt:  Zur Nutzung als Telepräsenzroboter weist die Roboterplattform eine innovative Kinematik auf , die mit einem Kommunikationspartner vor Ort ein Gespräch auf gleicher Augenhöhe ermöglicht. Die zum Einsatz kommenden elektronischen Bausteine entsprechen im wesentlichen dem Stand der Technik und werden im Zuge der Entwicklungsaufgabe den besonderen Möglichkeiten des bistabilen Fahrwerks angepasst.

Die robot platform BIBOT ist als generisches Projekt konzipiert und  ermöglicht den anwendern fortschrittliche lösungen  der  robotic .

Interessenten wenden sich bitte an post@drhelmutfritz.de